Freitag, 24. November 2017

Altes Edelmetall - Tutorial

Heute darf ich Euch wieder eine Karte mit den neuen Produkten von Crafter's Companion zeigen. (Die Sendung bei QVC läuft am 27.11. um 10 Uhr) Und dazu auch wieder eine kleine Anleitung.


Ich habe leider nicht die geringste Ahnung, wie diese Technik heißt, aber sie macht unheimlich etwas her und.... Sie macht sogar Spaß, denn es ist wie Zauberei ;-)
Vom Prinzip her geht es darum, eine Stück Alufolie aussehen zu lassen, als wäre es ein Stück altes Silber.

Also legen wir los. Und zwar mit:

  • 1 Prägefolder
  • 1 Kartenrohling
  • 1 Stück Karton (passend für den Rohling, also etwas kleiner)
  • 1 Stück Alufolie (etwas größer als das Stück Karton)
  • schwarze  Acrylfarbe


Und dann geht es auch direkt damit los, dass die Alufolie auf das Stück Karton geklebt wird, am besten großzügig mit Flüssigkleber, denn sonst gibt es unschöne Kanten und die Folie ist nach dem Prägen knitterig. Und auch die Ränder hinten nicht vergessen anzukleben.


Anschließend durch die Maschine kurbeln und schwarze Acrylfarbe gründlich auftupfen.
Alles muss bedeckt sein, damit sie in alle feinen Linien kommt. Das macht den Effekt anschließend noch intensiver.


Und dann mit einem Tuch wieder abnehmen. Dazu sollte man wissen, dass wenn die Farbe noch zu feucht ist, man zu viel wieder herunter wischt, aber ist sie bereits zu trocken, bekommt man sie kaum mehr ab. Aber lieber zu feucht, als zu trocken, denn notfalls kann man noch einmal Farbe auftragen.


Und dann ist unser altes "Metall" auch schon fertig!
Lasst Euch gesagt sein, wer keine schmutzigen Finger mag, zieht besser Handschuhe an. Das ist schon eine ziemliche Sauerei. (Hallo Annelotte, ja, ich habe mir tatsächlich die Hände schmutzig gemacht und es war... Eine Katastrophe! *hahaha*)

Mir gefällt die Technik persönlich sehr gut. Dadurch kommt die Prägung perfekt zur Geltung. Und wenn man, wie ich hier, einen 3-D-Folder nutzt, dann wird das alles noch viel toller!!!

Vielleicht schüttelt der ein oder andere jetzt den Kopf, weil ich was von "3-D" schreibe, Folder sind ja schon dimensional, dann kann ich Euch nur zustimmen. Bislang hätte ich mich wahrscheinlich auch für blöd erklärt, aber so ein "3-D-Folder" ist noch ein bisschen anders, denn da sind auf den erhöhten Prägungen nochmal Prägungen eingearbeitet. Entweder nach oben oder nach unten. Das ist nochmal etwas ganz anderes. Auf dem nächsten Foto erkennt man es ganz gut. Überall da, wo die schwarze Farbe auf den erhöhten Schnörkeln ist, sind Rillen und Vertiefungen und die kommen dadurch natürlich noch besser zur Geltung.


Sooo..... Da ich mein Muster so schön fand, habe ich meine Karte wirklich nur sehr, sehr wenig weiter dekoriert, das heißt, da kam lediglich noch ein Streifen Papier mit einem Gruß (am PC erstellt) zum Einsatz. Dadurch passt sie sogar zu Männern, oder?


Hier noch die Varianten in "Gold" und "Bronze". Der Look gefällt mir auch sehr.
Und nein, ich habe keine farbige Alufolie, ich habe die Folie lediglich vorher mit einem Alkohlmarker eingefärbt. In meinem Fall mit Spectrum Noirs - TN7 für Bronze und OR1 für Gold. Geht total einfach, nur beim Abnehmen der Acrylfarbe muss man gucken, denn diese nimmt die Farbschicht der Marker zum Teil wieder mit weg. Der Effekt ist aber klasse!


 


Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen noch etwas "Neues" zeigen, ich weiß ja, manche von Euch sind in vielen Techniken bewandert.

Vielleicht probiert ihr es mal aus? Dann verlinkt Euer Ergebnis doch einfach hier in den Kommentaren. Ich würde mich freuen!
Bis dahin wünsche ich Euch eine wunderbare Zeit, mit ganz viel Luft zum Kreativsein!

Lasst es Euch gut gehen,








Material:
3-D-Embossingfolder "Regency Swirls" und "English Rose", Stamping PaperMatt Black Cardstock, Spectrum Noirs 6er "Browns" und "Yellows",  Tacky Glue, Perlen aus meinem Fundus

Mittwoch, 22. November 2017

Du bringst Farbe in mein Leben...

So, da bin ich wieder. Mit einer weiteren Karte. Ja, Schlag auf Schlag geht es hier zu, sehr ungewohnt für mich. (Für Euch sicherlich auch, oder??)


Wieder einmal habe ich einen Hintergrund mit den tollen Glitzerstiften gestaltet, und mit kleinen Herzchen. Einfach und schnell und kontrolliert unkontrolliert *hihi*
Die Stempel sind schon direkt mit den Stiften eingefärbt, das gibt einen soften Look und hat den Vorteil, dass man die Farbe in die Mitte des Motivs vermalen kann. Da mir das aber zu wenig Farbe war, habe ich einfach noch ein bisschen mehr Farbe aufgetragen. Unkontrolliert. Einfach in die Mitte, mal mit mehr und mal mit weniger Wasser.
Wer hätte gedacht, dass mir dieser "lose" Look irgendwann mal gefällt!

Zu sehen sind hier übrigens alle 3 Farben des Sets "Perfect Pastels". Wirklich pastellig werden sie aber erst, wenn man sie mit Wasser vermalt. Obwohl sie im Gegensatz zu den anderen Farben schon sehr zart sind. Aber im Glitzern stehen sie den anderen in nichts nach ;-)




Und ich habe hier wieder etwas Neues probiert, denn der Text ist SELBST geschrieben! Ja, der kam mir in den Kopf und wurde sogleich mit meinen neuen Finelinern aufs Papier gebracht! Das Set ist auch von Spectrum Noir und neben 5 verschiedenen Finelinern beinhaltet es auch ein "Brush"-Stift. Also einen Stift mit Pinselspitze, perfekt zum Handlettering! Das klappt sogar bei mir, auch wenn ich ihn hierfür noch nicht benutzt habe. (Ich habe getrickst *hihi*) für richtig schönes Handlettering muss ich noch mehr üben. Aber für den ersten Versuch bin ich sehr zufrieden!

Habt ihr es auch schon versucht, diesen neuen Trend mit dem Handschrift-Schönschreiben?
Lasst es mich wissen! Ich bin für Erfahrungen immer sehr dankbar!

Und bis dahin verabschiede ich mich auch schon wieder von Euch und wünsche Euch noch einen wunderbaren Tag. Lasst es Euch gut gehen.



Montag, 20. November 2017

Shabby-Chic, die 2.

Da bin ich schon wieder. Ja, ich weiß, momentan ungewöhnlich häufig, aber wir alle waren für die QVC-Show von Crafter's Companion, am 27.11. um 10 Uhr, sehr fleißig und ich möchte Euch natürlich auch ein bisschen was von meinen Basteleien zeigen.

Also... Haltet durch, es wird wieder ruhiger, versprochen ;-)

Heute zeige ich Euch nochmal ein bisschen, was ich aus dem Shabby-Chic-Set gebastelt habe.
Zu meinen Favoriten gehören ganz klar die Schmetterlingsstanzen, die im 3er-Set daher kommen. Und deswegen habe ich sie verständlicherweise oft verbastelt.


Aber auch die Bordürenstanze ist ein Traum! Ebenfalls 3-teilig. Zu dem Element mit den Ausstanzungen kommen 2 verschiedene Kanten, einmal mit Wellen und einmal ohne. Ich finde es sehr interessant, dass man nicht gezwungen ist, eine Kante zu stanzen, sondern einfach mal mittendrin dieses Muster, und auch nur dieses Muster stanzen kann. Da kommt bestimmt auch noch mal ein Beispiel dazu.
Hier habe ich aber absichtlich eine Bordüre ausgestanzt ;-)


Eine ganz schnelle, einfache Verpackung habe ich auch noch für Euch.
Süßes verschenkt man irgendwie fast immer. Doch es passen auch noch andere Dinge in solch eine Box. Müssen ja nicht immer nur Kalorien sein ;-)
Für mein heutiges Beispiel habe ich wieder einer der Blumenstanzen aus dem Zusatz-Kit genutzt. In diesem Zusatz-Set findet man noch eine weitere Blumenstanze, eine Rose, sowie eine Swirl-Stanze. Den könnt ihr ebenso auf der oberen Karte, wie auch hier auf der Box sehen. 


Die Seiten vom Deckel sind mit einem der Prägefolder geprägt. 2 wirklich traumhaft romantische Muster! Und auch die sind im Haupt-Kit enthalten.


Und zu guter Letzt, noch eine Karte. Sehr romantisch - für meine Verhältnisse *hehe*


Ich wollte unbedingt die Bordürenstanze als "Rahmen" nutzen. Irgendwie blieb mir die weitere Vorgehensweise verborgen. -also weggelegt und später wieder angesehen-
Dann kam mir die Idee mit dem Organzaband. Sieht doch gar nicht sooo übel aus, oder?

Ich finde, die zarten Rosatöne machen sich grandios mit Kraftpapier, was meint ihr?
Auf mehr Deko hab ich verzichtet, für mich passt die Karte genau so, wie sie ist, nicht zuletzt wegen der raffinierten Schnürung unter dem Grußtext.


Ich hoffe, ihr schaut auch mal auf der Facebook-Seite vorbei. Da könnt ihr alle unsere Inspirationen sehen. (Oder ihr geht auf die Blogs meiner "Kolleginnen". Die Links findet ihr rechts in der Sidebar)
Es läuft auch immer noch ein Gewinnspiel! Also lohnt es sich sogar doppelt ;-)


Das war es dann erstmal an dieser Stelle hier.
Ich hoffe, Euch haben meine kleinen Basteleien gefallen und wünsche Euch noch einen wunderbaren Tag.
Bleibt gesund und lasst es Euch gut gehen,









Material:
Shabby-Chic-Set (demnächst auf QVC) | DVD Papiere | Shabby Papier Set | Stanze Border/Edge | Stanzen Schmetterlinge | Stanze Swirl | Stanze Lilie | Kraftpapier | Stempelpapier | Centura Pearl Papier silber | bedrucktes Leinenband | Häkelbordüren | Prägefolder | Memento Stempelkissen "Rich Cocoa" | Tacky Glue | Gluetape | Perlen aus meinem Fundus

Samstag, 18. November 2017

Weil Glitzer so schön ist...

... gibt es heute wieder 2 Karten, die ich mit den Spektrum Noir Sparkles gewerkelt habe. *hach* Ich liebe Glitzer!

Den Anfang macht diese hier:


Ich habe versucht, eine ganz bestimmte Abend-Stimmung einzufangen, und deshalb 2 verschiedene Farben benutzt. (Alle Materialien sind am Ende nochmal näher aufgeführt) Der Text ist vor dem Malen in klar embosst und erst ganz zum Schluss wurde der zauberhafte Gräserstempel in einem sehr dunklen Blauton gestempelt.

Die Streifen sind übrigens gewollt, falls sich jemand wundert. Ich wollte ein paar "Schleierwolken" andeuten und deshalb den Glitzer mit dem Pinsel so lange hin- und hergeschoben, bis sich dieser gestreifte Effekt ergab.



Das ist sooooooo irre!!!! Das funkelt sag ich Euch.... Hier sieht es nur "milchig" aus, aber in echt... Das ist alles Glitzer!

Meine zweite Karte ist noch mehr CAS.
Einfach ein paar Striche mit den Stiften aufs Papier gemalt, ein paar Stanzteile, ein paar Perlen und etwas Garn.



Für die Schmetterlinge habe ich das Papier vor dem Stanzen mit den Stiften eingefärbt. Macht sich einfach besser, als später die filigranen Teile anzumalen.
Und auch die Striche sind gewollt nicht perfekt in Reih' und Glied. So sieht es locker und fluffig aus. Und könnte trotzdem glatt als DP durchgehen, oder nicht? *hihi*




Diese Karten gehören zur Vorbereitung auf die Crafters Companion QVC-Show am 27.11. um 10 Uhr. Da könnt ihr viele schöne Sachen kaufen (selbstverständlich auch jederzeit im Online-Shop), unter anderem die Sparkles Glitzerstifte.
Vielleicht habt ihr ja Zeit und guckt mal in die Sendung rein?

Es folgen noch ein paar Beispiele, aber nicht mehr heute ;-)

Für noch mehr Inspirationen schaut auch unbedingt auf der Facebook-Seite vorbei. Da warten traumhafte und total unterschiedliche Beispiele auf Euch. Und auch noch ein Gewinnspiel ;-)

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag und hoffe, ihr seid alle munter und wohlauf.









Material:
Spectrum Noir Sparkles aus den Sets "Perfect Pastels" (Cosmos, Moonstone) und "Vintage Bloom" (Fig) | Shabby-Chic-Paket-demnächst auf QVC- (Stanzenset "Schmetterlinge") | Aquarellpapier | Stempelpapier | Die'sire Stempelset "Nature" | Sheena Stempel-Set "Create" | Mounting Spray | Rock a Blocks | Tacky Glue | Perlen und Garn aus meinem Fundus

Donnerstag, 16. November 2017

NSS-Zeit! "Kreise"

Bei Night-Shift-Stamping dreht sich in den kommenden 2 Wochen alles um Kreise!
Und da Weihnachten immer näher rückt, und damit auch viele, viele Dinge, die wieder erledigt werden wollen, läute ich heute auf meinem Blog die Weihnachtskartenproduktion ein ;-)
Natürlich werde ich nicht nur Weihnachtskarten zeigen, man, was wäre das langweilig!
Aber die ersten beiden gibt es heute zu sehen, schlicht und einfach - wie gewohnt:




Meine Weihnachtskarten müssen allesamt sendungsfreundlich sein, deshalb werden meine nur äußerst selten gut "bepackt".
Tut meines Erachtens aber keinen Abbruch, denn es gibt viele Möglichkeiten, zauberhafte Karten mit wenig Mitteln zu werkeln. Da stimmt ihr mir sicher zu, oder?

Für diese hier habe ich die Kombi weiß und kraft benutzt. Eine tolle Alternative zu weiß oder den typischen "traditionellen" Weihnachtsfarben rot und grün.

Der Sternenkreis ist schabloniert und dass ich ihn habe, verdanke ich allein der wunderbaren Annelotte, die mich damit -samt Schablonierfarbe- bedacht hat. Einfach so. Ist das zu fassen?! Also meine liebe, herzlichen Dank dafür, ich hoffe, ich habe sie gebührend eingesetzt!
Die Schablone stammt im übrigen von Creativ-Depot und ich muss Annelotte recht geben, die sind wunderbar! Sauber gestanzt, leicht zu reinigen und trotz dass sie recht dünn sind, sind sie sehr stabil. Das Schablonieren geht total leicht von der Hand. So macht es mir Spaß!

Und auch für meine zweite Karte habe ich die Schablone benutzt:


Ein bisschen kleiner und ein bisschen mehr Farbe. Aber im Prinzip dasselbe.




Damit ist der Auftakt zur stressigsten Zeit des Jahres bringen und diesen Karte werden noch ein paar weitere folgen.

In diesem Sinne *hehe* Habt einen schönen Tag und vergesst nicht, bei NSS vorbeizuschauen. Wie immer gibt es auch einen kleinen Anreiz zum Mitmachen.

Lasst es Euch gut gehen,